Tätigkeitsbereich Tom-Mutters-Schule

Übersicht über den Tätigkeitsbereich der Tom-Mutters-Schule bei der Lebenshilfe Kempten.

Die Tom-Mutters-Schule, das private Förderzentrum der Lebenshilfe Kempten, mit ihrer Schulvorbereitenden Einrichtung fördert und unterrichtet Kinder und Jugendliche mit einem Förderbedarf im Bereich der geistigen Entwicklung vom Kindergarten- bis zum Erwachsenenalter. Studienrätinnen und Studienräte im Förderschuldienst, Fachlehrkräfte, Heilpädagogische Förderlehrkräfte, Kinderpflegerinnen, individuelle Schulbegleitungen und Praktikantinnen und Praktikanten gestalten gemeinsam Erziehung und Unterricht. Klassenstärken von 6 bis 12 Schülerinnen und Schülern ermöglichen das individuelle Eingehen auf die Lernvoraussetzungen und Lernbedürfnisse der Kinder und Jugendlichen.

Die Lehrkräfte arbeiten intensiv mit der Heilpädagogischen Tagesstätte zusammen. Eine enge fachliche Abstimmung mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum erfolgt über unsere Orientierungsklasse. Die Kooperation mit Regelschulen ermöglicht inklusive Begegnungen. Die Tom-Mutters-Schule betreibt an der Grundschule Rettenberg, am Gymnasium Immenstadt sowie an der Berufsschule Sankt Georg in Kempten Partnerklassen. Die Zusammenarbeit ist geprägt von gelungenen Begegnungen, von gegenseitigem Lernen und der Erfahrung von Gemeinschaft und Freundschaft. Unser Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD) betreut Schülerinnen und Schüler an Grund- und Mittelschulen in Kempten und im Oberallgäu. Er fördert die Kinder und Jugendlichen und unterstützt Lehrkräfte und Eltern in Form von Beratung, Diagnostik und Koordination.

Vorlesen