am 31.10.2019

Aus Partnerschaft wird Freundschaft

Besuch Lebenshilfe Bad Dürkheim

Lebenshilfe Bad Dürkheim zu Besuch bei der Lebenshilfe Kempten.

Vor einem Jahr besuchte eine Delegation der Lebenshilfe Kempten die Kolleginnen und Kollegen der Lebenshilfe in Bad Dürkheim. Die Geschäftsführung, der Vorstand und das gesamte Leitungsteam standen damals den Kemptenern bei den Besuchen in allen Einrichtungsbereichen überaus geduldig und mit großer Sachkenntnis für die vielen individuellen Fragen zur Seite.

Jetzt, ein Jahr später folgte die Lebenshilfe Bad Dürkheim der Einladung von Geschäftsführerin Christine Lüddemann und trat den Gegenbesuch an. Die Delegation aus Bad Dürkheim reiste mit großzügiger Besetzung, darunter Geschäftsführer Sven Mayer, sein Stellvertreter Fabian Kunz, 1. Vorsitzender Richard Weißmann sowie sechs Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Wohnen, Offene Hilfen, Schule und Kindergarten nach Kempten.

Das durchaus straffe, dreitägige Programm für den Besuch aus Rheinland-Pfalz bestand aus der Besichtigung aller größeren Einrichtungen der Lebenshilfe Kempten, wie dem neuen Wohnheim in der Rottachstraße, der Tom-Mutters-Schule mit der angegliederten Schulvorbereitenden Einrichtung, der Heilpädagogischen Tagesstätte, den Offenen Hilfen, dem Autismus Zentrum Schwaben sowie der Frühförderung – Kinderhilfe Allgäu und dem Ambulant Betreuten Wohnen.

Die Einrichtungsleiter gaben Einblicke in die vielfältigen Aufgaben, die Strukturen der Lebenshilfe Kempten sowie in die rechtlichen Grundlagen. Bei regem Austausch und vielen persönlichen Fragen haben sich auch deutliche Unterschiede zwischen den Lebenshilfen herausgestellt, vor allem aufgrund der unterschiedlichen Gesetzeslagen der beiden Bundesländer.

Beim abschließenden gemeinsamen Mittagessen im Werkshop der Allgäuer Werkstätten zusammen mit Ehrenvorsitzenden Klaus Meyer , der 2. Vorsitzenden Waltraud Bickel und der Geschäftsführerin Christine Lüddemann der Lebenshilfe Kempten, war allen beteiligten Personen schnell klar, aus langjähriger Partnerschaft ist Freundschaft geworden. Der nächste Besuch in Bad Dürkheim steht bereits und ist für 2020 vorgesehen.

Vorlesen