am 06.05.2020

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Corona-Virus

Die Lebenshilfe Kempten informiert rund um das Corona-Virus (COVID-19) und die Entwicklungen in unserer Region.

Update 06. Mai 2020 Die Schülerinnen und Schüler der B-Stufe der Tom-Mutters-Schule haben ab Montag, 11. Mai, wieder Unterricht. Die Klassen werden in Gruppen eingeteilt. Diese Gruppen haben im wöchentlichen Wechsel Unterricht.

Update 05. Mai 2020: Staatsregierung gibt bekannt, dass das Besuchsverbot für Wohngruppen ab 9. Mai gelockert werden soll. Möglich ist dann der Besuch einer festen, registrierten Kontaktperson oder eines Familienmitgliedes mit fester Besuchszeit. Hierzu erarbeitet unser Bereich Wohnen aktuell ein Schutz- und Hygienekonzept und informiert dazu die Angehörigen.

Update 16. April 2020: Unsere Schule und die SVE bleiben aufgrund des Corona-Virus bis mindestens 10. Mai 2020 geschlossen. Auch die Allgäuer Werkstätten bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Und auch die Veranstaltungen aus dem FBB/OBA-Programm, das Mini-Midi-Club-Programm, das Programm des Teenie-Treffs und der FED unserer Offenen Hilfen bleiben bis auf Weiteres eingestellt.

Update 19. März 2020: Alle Veranstaltungen aus dem FBB/OBA-Programm, dem Mini-Midi-Club-Programm, dem Programm des Teenie-Treffs und der Familienentlastende Dienst (FED) unserer Offenen Hilfen sind vorläufig bis zum 19. April 2020 eingestellt.

Update 18. März 2020: Aufgrund des Corona-Virus schließen in Bayern ab dem 19. März bis zum vorläufig 19. April 2020 alle Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) inkl. Förderstätten.
Die Lebenshilfe Kempten schließt darum ab dem 19. März auch die beiden Tagesstätten für Senioren in der Mariaberger Str. und in der Rottachstraße.
Für alle Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Wohngemeinschaften ist ab dem 19. März eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung organisiert.

Update 13. März 2020: Bayern schließt wegen des Corona-Virus ab Montag, 16. März, vorläufig bis zum Ende der Osterferien (19. April 2020) alle Schulen und Kindertageseinrichtungen. Dies gilt auch für unsere Tom-Mutters-Schule, unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) sowie unsere Heilpädagogische Tagesstätte (Stand: 13. März 2020). Sollten Sie als Eltern Anspruch auf die Notfallbetreuung haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Tom-Mutters-Schule. Weitere Infos finden Sie auch auf der Schul-Homepage.

Das Corona-Virus (COVID-19) ist inzwischen auch in Kempten und im Oberallgäu angekommen, es gibt mehrere bestätigte Fälle (Stand: 12. März 2020). Für die Lebenshilfe Kempten steht der Schutz unserer Menschen mit Behinderung sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen und Einrichtungen an erster Stelle. Insbesondere für unseren Bereich Wohnen gelten darum ab sofort verschärfte Auflagen, die wir in enger Absprache bzw. auf Anordnung der Behörden getroffen haben (Stand: 13. März 2020):

  • Auf Anordnung des Landratsamtes Oberallgäu und auch mit Wirkung für die Stadt Kempten gilt für alle stationären Einrichtungen mit sofortiger Wirkung ein Betretungsverbot für Besucher, unabhängig ob Alten- oder Behindertenhilfe. Dies betrifft auch die Angehörigen. Ausnahmen gelten nur bei Notfällen sowie bei therapeutisch oder medizinisch wichtigen Besuchen sowie bei nicht aufschiebbaren baulichen Maßnahmen.
  • Der Außenkontakt unserer Bewohnerinnen und Bewohner wird auf ein Mindestmaß reduziert, Freizeitaktivitäten außerhalb unserer Wohngemeinschaften bis auf Weiteres eingestellt. Außnahmen gelten nur bei dringenden, unaufschiebbaren Arztterminen.
  • Interne Veranstaltungen in den Wohnheimen werden bis auf Weiteres abgesagt.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu besonders intensiven Hygienemaßnahmen angehalten, beispielsweise durch die Verwendung von Schutzkleidung sowie regelmäßiger Händedesinfektion.

Wir stehen mit den Behörden in engem Kontakt und werden Sie informieren, sobald wir neue Informationen oder Anordnungen erhalten. Mit diesen Maßnahmen hoffen wir, die Gesundheit unserer Menschen mit Behinderung und unserer Beschäftigten zu sichern und einer schnellen Ausbreitung des Corona-Virus hier in unserer Region entgegenzuwirken.

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe hat auf Ihrer Internetseite ebenfalls einige Informationen und Empfehlungen zum Corona-Virus zusammengetragen. Außerdem gibt es eine aktuelle Pressemeldung (Stand: 12. März 2020) unserer Bundesvorsitzenden Ulla Schmidt zum Schutz und zur Versorgung von Menschen mit Behinderung in Bezug auf das Corona-Virus.

Vorlesen