Spaß beim heilpädagogischen Reiten
Frühförderkind im Bällebad
Ausflug mit dem Mini-Midi-Club
Ambulant Betreutes Wohnen
am 03.05.2021

Einzug in ein neues Zuhause

Unser neues Wohn- und Lebensprojekt in Waltenhofen schafft ein Zuhause für 24 erwachsene Menschen mit Behinderung.

Die ca. 9.600 einwohnerstarke Gemeinde Waltenhofen ist um 24 lebensfrohe Bewohnerinnen und Bewohner reicher. Am 24. und 25. März sind unsere erwachsenen Menschen mit Behinderung in das neue Wohngebäude in der Gemeinde rund zehn Kilometer südlich von Kempten gezogen. Ihr altes Zuhause, das 1983 in der Kemptener Mariaberger Straße gebaut wurde, entspricht heute nicht mehr den rechtlichen Anforderungen der neuen Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes.

Was zukünftig mit dem ersten eigenen Wohnheim der Lebenshilfe Kempten passieren wird, ist noch in Klärung. Aktuell befindet sich der Vorstand gemeinsam mit der Geschäftsleitung der Lebenshilfe Kempten in der konzeptionellen Phase. Unser Bestreben ist es, ein neues Wohnprojekt entstehen zulassen und einen Investor für das Projekt zu finden.

Das Haus in Waltenhofen ist ein modernes, helles, dreistöckiges Gebäude. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden dort aufgeteilt auf zwei Wohngruppen leben. „Für uns war es wichtig, neben der Umsetzung des Wohn- und Qualitätsgesetzes einen Ort zu schaffen, an dem sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner zuhause fühlen“, erklärt Jürgen Schulz, Bereichsleiter Wohnen bei der Lebenshilfe Kempten.

Alle Gemeinschaftsräume wurden neu eingerichtet. Gemütliche Sofas und Sessel für die Wohnzimmer in beiden Gruppen, neue Einbauküchen und, wo möglich, neue Möbel für die Bewohnerzimmer besorgt. Beide Gruppen haben außerdem eine große Terrasse mit Zugang zum Garten.
Neben insgesamt 22 Bewohnerzimmern gibt es zwei Appartements mit einer gemeinsamen Küche. Die Appartements bieten die Möglichkeit des eigenständigeren Wohnens, gleichzeitig ist aber auch die Zugehörigkeit zur Gruppe geschaffen. „Die Möglichkeit für fittere Menschen, unabhängig selbstständiger wohnen zu können, war ein wichtiger Punkt in unserem Konzept“, erklärt Jürgen Schulz. Selbstverständlich ist das gesamte Gebäude barrierefrei. Für die Fahrzeuge und Fahrräder der Wohngruppen gibt es eine eigene Tiefgarage.

Im Herbst 2014 startete die Planung

Erste konkrete Schritte für das neue Wohn- und Lebensprojekt begannen im Herbst 2014. Die Lebenshilfe Kempten machte sich damals auf Standortsuche für neue, dezentrale Wohnformen, um zukünftig und mit Hinblick auf das neue Bundesteilhabegesetz ein noch differenzierteres Wohnangebot zu schaffen. „Durch das neue Pflege- und Wohnqualitätsgesetz war uns bewusst, dass das Wohnheim in der Mariaberger Straße zwangsläufig saniert werden muss, um den neuen gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen. Dazu kam, dass die Nachfrage nach Wohnplätzen für Menschen mit Behinderung hoch war und auch heute noch hoch ist. Da es zum damaligen Zeitpunkt keine passenden Liegenschaften in Kempten für uns gab, haben wir uns entschlossen, auf umliegende Gemeinden zuzugehen. Voraussetzung war für uns, dass sie verkehrstechnisch gut angebunden sind und über eine funktionierende Infrastruktur verfügen“, erklärt Benjamin Fackler, stellvertretender Geschäftsführer der Lebenshilfe Kempten, die Ausgangslage.

Die Reaktionen fielen durchweg positiv aus. Die Lebenshilfe Kempten hat viel Zuspruch aus den Gemeinden erfahren und ist mit offenen Armen für ein neues Wohnprojekt empfangen worden. „Ich glaube, das liegt daran, dass eine Gemeinde weiß, was sie mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gewinnt: Lebensfrohe und hilfsbereite Nachbarinnen und Nachbarn, die aktiv am Dorfleben teilnehmen und die Angebote vor Ort nutzen“, erläutert Benjamin Fackler. Für Waltenhofen sprach, dass hier alle Anforderungen bezüglich Anbindung und Infrastruktur erfüllt waren, dass der Standort verkehrsgünstig, aber trotzdem auch ruhig liegt und dass mit der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG ein zuverlässiger und engagierter Investor und Kooperationspartner gefunden wurde.

Das Grundstück gehört der Bank, sie ist auch Bauherrin des Gebäudes. Die Lebenshilfe Kempten mietet das Gebäude von ihr an. „Wir waren für verschiedene Bau- und Finanzierungsmöglichkeiten offen. Am Ende überzeugte uns die Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG und der Standort in der Gemeinde Waltenhofen am meisten“, so Benjamin Fackler.

2015 trat die Lebenshilfe Kempten mit der Regierung von Schwaben und dem Bezirk Schwaben in Kontakt, wie eine Finanzierung des Projekts aussehen könnte. Es entwickelten sich intensive Verhandlungen. Gleichzeitig unterstützten Bezirk und Regierung das Vorhaben aber auch von Planungsbeginn an. Im August 2018 startete schließlich die Umsetzungsphase, die mit dem Einzug der Bewohnerinnen und Bewohner im März 2021 ihr Ende fand. Unterstützt wurde der zweitägige Umzug von der Firma Dachser & Kolb. „Die Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank und insbesondere mit dem Vorstandssprecher Heinrich Beerenwinkel verlief sehr gut. Wir sind dankbar, wie aufgeschlossen und verständnisvoll sie jederzeit gegenüber allen Vorgaben seitens der Regierung sowie unseren Wünschen und Anregungen waren“, betont Benjamin Fackler.

Aus dem neuen Haus wird ein Zuhause

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner fühlen sich in Waltenhofen wohl. Damit sie sich auf das neue Zuhause einstellen konnten, hatten sie ein paar Wochen vor dem Umzug die Chance, im Rahmen von zwei Führungen ihr neues Heim kennenzulernen. Die Angehörigen bekamen ebenfalls die Möglichkeit, schon vor dem Umzug den Neubau zu besichtigen.
„Ich fand es gut, unser neues Haus bei einem Besuch kennenzulernen. Danach habe ich mich noch mehr auf den Umzug gefreut. Mit gefällt es in Waltenhofen gut“, erzählt Tatjana.

Momentan wird noch fleißig geräumt und fertig aufgebaut. In den Bewohnerzimmern sind die Kisten bereits ausgepackt und die persönlichen Habseligkeiten verstaut. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich auf den ersten Sommer in Waltenhofen. Und sie hoffen, dass bald auch die Einweihungsfeier nachgeholt werden kann. „Ich möchte meiner Familie mein neues Zimmer zeigen“, blickt beispielsweise Daniel in die Zukunft.

„Ganz herzlich danken möchte ich dem gesamten Bereich Wohnen um Jürgen Schulz und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ein spezieller Dank geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Mariaberger Straße gearbeitet haben und jetzt in Waltenhofen im Einsatz sind – klasse, wie sie den Umzug gemeistert haben und aus dem neuen Haus Stück für Stück ein Zuhause für unsere Bewohnerinnen und Bewohner machen“, fasst Benjamin Fackler zusammen.

Daten und Fakten zum Wohnprojekt und zu Waltenhofen

  • Insgesamt hat das Grundstück ca. 1.540 Quadratmeter
  • Das Gebäude hat drei Stockwerke und eine Tiefgarage mit neun Autostellplätzen
  • Es gibt 22 Bewohnerzimmer
  • Dazu kommen zwei Appartements mit einer eigenen Gemeinschaftsküche
  • Die Planungs- und Bauphase ging über insgesamt 6,5 Jahre
  • Waltenhofen hat rund 9.600 Einwohner und liegt ca. 10 Kilometer südlich von Kempten
  • Etwa 20 Minuten dauert es mit dem Bus von Waltenhofen zur ZUM in Kempten.
Vorlesen
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Lebenshilfe Kempten auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy