am 24.03.2020

Dringender Aufruf: Wir brauchen Behelfsmasken!

Mund-Nase-Schutz

Wir brauchen zum Schutz vor Corona in unseren Einrichtungen dringend Mund-Nasen-Masken (wir nennen es Behelfsmasken). Helfen Sie uns indem Sie Behelfsmasken nähen.

Wir benötigen für unsere betreuten erwachsenen Menschen in unseren Wohnheimen, für unsere Kinder und Jugendlichen in der eingerichteten Notgruppe in unserer Heilpädagogischen Tagesstätte, für unseren physiotherapeutischen Notdienst in der Frühförderung sowie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Schutz vor dem Corona-Virus dringend sogenannte Behelfsmasken.

Eine solche Maske kann das Risiko der Übertragung des Coronavirus reduzieren, da sie die Verteilung von Tröpfchen verhindert, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen. Da Mund-Nasen-Masken derzeit kaum erhältlich sind, hat die Stadt Essen und die Feuerwehr Essen eine Nähanleitung für eine solche Behelfsmaske zur Verfügung gestellt.

Um die Maske selbst herzustellen, benötigt man kochfeste Baumwolle und einen biegsamen Draht sowie eine Nähmaschine, eine Schere und ein Bügeleisen. Die Maske ist wiederverwendbar und muss dementsprechend nach der Nutzung gewaschen und getrocknet werden.

Für die Lebenshilfe Kempten steht der Schutz unserer Menschen mit Behinderung sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen und Einrichtungen an erster Stelle, daher bitten wir Sie, helfen Sie uns und nähen Sie für uns Behelfsmasken! Wir benötigen ca. 700 Stück.

Vorgehensweise Behelfsmasken nähen

  • Laden Sie sich die unten stehende Nähanleitung runter
  • Zur Ergänzung: Schauen Sie sich die Nähanleitung auf YouTube an
  • Nähen Sie laut Anleitung so viele Behelfsmasken wie Sie möchten
    (Sollten Ihnen die Materialien nicht zur Verfügung stehen, besorgen wir sie für Sie)
  • Bringen Sie die Behelfsmasken an unsere Geschäftsstelle am St.-Mang-Platz 5, 87435 Kempten oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir holen sie bei Ihnen Zuhause ab.

Alternative: Schutzvisier basteln

Zusätzlich zu den Behelfsmasken werden auch Schutzvisiere dringend benötigt. Hierfür müssen Sie nicht nähen können, nur etwas basteln. Folgendes wird benötigt: Laminiergerät, Laminierfolie, Schere, Tacker, Gummiband, selbstklebende Schaumstofffolie. Die Bastelanleitung finden Sie auf Youtube.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an Anna-Lena von der Eltz, Tel. 0831 / 52354-23, a.vondereltz@lebenshilfe-kempten.de oder an Sophie-Isabel Gunderlach Tel. 0831 / 52354-26, s.gunderlach@lebenshilfe-kempten.de wenden.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Nähanleitung von Behelfsmasken
PDF Datei

Nähanleitung von Behelfsmasken

Nähanleitung für eine Behelfsmaske zum Schutz unserer Menschen mit Behinderung und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

1,23 MB → Download
am 19.03.2020

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Corona-Virus

Die Lebenshilfe Kempten informiert rund um das Corona-Virus (COVID-19) und die Entwicklungen in unserer Region.

Update 19. März 2020: Alle Veranstaltungen aus dem FBB/OBA-Programm, dem Mini-Midi-Club-Programm, dem Programm des Teenie-Treffs und der Familienentlastende Dienst (FED) unserer Offenen Hilfen sind vorläufig bis zum 19. April 2020 eingestellt.

Update 18. März 2020: Aufgrund des Corona-Virus schließen in Bayern ab dem 19. März bis zum vorläufig 19. April 2020 alle Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) inkl. Förderstätten.
Die Lebenshilfe Kempten schließt darum ab dem 19. März auch die beiden Tagesstätten für Senioren in der Mariaberger Str. und in der Rottachstraße.
Für alle Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Wohngemeinschaften ist ab dem 19. März eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung organisiert.

Update 13. März 2020: Bayern schließt wegen des Corona-Virus ab Montag, 16. März, vorläufig bis zum Ende der Osterferien (19. April 2020) alle Schulen und Kindertageseinrichtungen. Dies gilt auch für unsere Tom-Mutters-Schule, unsere Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) sowie unsere Heilpädagogische Tagesstätte (Stand: 13. März 2020). Sollten Sie als Eltern Anspruch auf die Notfallbetreuung haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Tom-Mutters-Schule. Weitere Infos finden Sie auch auf der Schul-Homepage.

Das Corona-Virus (COVID-19) ist inzwischen auch in Kempten und im Oberallgäu angekommen, es gibt mehrere bestätigte Fälle (Stand: 12. März 2020). Für die Lebenshilfe Kempten steht der Schutz unserer Menschen mit Behinderung sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen und Einrichtungen an erster Stelle. Insbesondere für unseren Bereich Wohnen gelten darum ab sofort verschärfte Auflagen, die wir in enger Absprache bzw. auf Anordnung der Behörden getroffen haben (Stand: 13. März 2020):

  • Auf Anordnung des Landratsamtes Oberallgäu und auch mit Wirkung für die Stadt Kempten gilt für alle stationären Einrichtungen mit sofortiger Wirkung ein Betretungsverbot für Besucher, unabhängig ob Alten- oder Behindertenhilfe. Dies betrifft auch die Angehörigen. Ausnahmen gelten nur bei Notfällen sowie bei therapeutisch oder medizinisch wichtigen Besuchen sowie bei nicht aufschiebbaren baulichen Maßnahmen.
  • Der Außenkontakt unserer Bewohnerinnen und Bewohner wird auf ein Mindestmaß reduziert, Freizeitaktivitäten außerhalb unserer Wohngemeinschaften bis auf Weiteres eingestellt. Außnahmen gelten nur bei dringenden, unaufschiebbaren Arztterminen.
  • Interne Veranstaltungen in den Wohnheimen werden bis auf Weiteres abgesagt.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu besonders intensiven Hygienemaßnahmen angehalten, beispielsweise durch die Verwendung von Schutzkleidung sowie regelmäßiger Händedesinfektion.

Wir stehen mit den Behörden in engem Kontakt und werden Sie informieren, sobald wir neue Informationen oder Anordnungen erhalten. Mit diesen Maßnahmen hoffen wir, die Gesundheit unserer Menschen mit Behinderung und unserer Beschäftigten zu sichern und einer schnellen Ausbreitung des Corona-Virus hier in unserer Region entgegenzuwirken.

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe hat auf Ihrer Internetseite ebenfalls einige Informationen und Empfehlungen zum Corona-Virus zusammengetragen. Außerdem gibt es eine aktuelle Pressemeldung (Stand: 12. März 2020) unserer Bundesvorsitzenden Ulla Schmidt zum Schutz und zur Versorgung von Menschen mit Behinderung in Bezug auf das Corona-Virus.

am 18.03.2020

Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache

Gespräch in der Gruppe

Die Lebenshilfe Kempten informiert über das Corona-Virus in leichter Sprache.

Das Corona-Virus sorgt auf der ganzen Welt für Aufregung und es werden überall strenge Regeln und Anweisungen erlassen, um die Ausbreitung zu verlangsamen.
Doch was ist Corona genau? Wie kann man sich und andere Menschen davor schützen? Und wo lassen sich weitere Informationen finden?

Die Lebenshilfe Kempten stellt dazu Informationen in leichter Sprache zur Verfügung.

Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache
PDF Datei

Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache

Die Lebenshilfe Kempten stellt Informationen rund um das Corona-Virus in leichter Sprache zur Verfügung.

357,29 kB → Download
am 17.03.2020

Corona-Virus: Helfen Sie mit Ihrer Spende

Spendeneule der Lebenshilfe Kempten

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona-Virus sind auch für die Lebenshilfe Kempten spürbar. Wenn Sie uns unterstützen möchten, spenden Sie uns jetzt online Ihren gewünschten Betrag mit dem Stichwort "Corona-Hilfe".

am 13.02.2019

Video: Hey Welt!

Hey Welt! Logo

Das bunte und lebensfrohe „Hey Welt“-Video wurde in allen Einrichtungen und Bereichen der Lebenshilfe Kempten gedreht.

Bereits 35.000 Personen haben das Video auf Facebook und YouTube gesehen, 13.000 Mal wurde es aufgerufen und über 300 Mal geteilt! Überzeugen Sie sich selbst!

Viel Spaß beim Anschauen und Mittanzen!

am 01.01.2019

Werden Sie Teil des Teams

Team der Lebenshilfe Kempten

und bewerben Sie sich bei der Lebenshilfe Kempten mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung.

Unter "Mehr erfahren" finden Sie unsere aktuell offenen Stellen der Lebenshilfe Kempten oder bewerben Sie sich initiativ.

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V., Kempten / Allgäu
Personalabteilung
Cornelia Paflitschek
St.-Mang-Platz 5
87435 Kempten (Allgäu)
Tel. 0831 / 52 354-0
bewerbung@lebenshilfe-kempten.de

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Mehr erfahren
Vorlesen